Konzentration steigern: Buchvorstellung von Dr. Jan Höpker

Konzentration steigern!

Konzentration steigern!

Konzentration steigern:

Warum erreichen die Erfolgreichen ständig ihre Ziele, während die Erfolglosen oft schon am Start ins Straucheln geraten? Der Unterschied: Sie erreichen Erfolg durch Fokus und Konzentration.

Immer mehr Menschen mangelt es an diesen Schlüsselfähigkeiten.

Wo liegt der Schlüssel von fokussierten Sportlern, Wissenschaftlern oder Autoren? Welche Methoden und Tricks wenden sie an, die wir nicht kennen? Dr. Jan Höpker liefert in diesem Buch einige Tipps und Hacks, die du sofort anwenden kannst.

Er stellt aber auch klar, dass das Verbessern von Konzentrationsfähigkeit ein Prozess ist, der nicht von heute auf morgen abgeschlossen sein kann.

Wie du durch einfache Tipps deine Konzentration steigerst und einen schärferen Fokus erhältst.

Fokus und Konzentration

Fokus und Konzentration

Unser Irrglaube:

Wenn Menschen gefragt werden, was sie sich bis zum Ende ihres Lebens wünschen, kommen oft neben Gesundheit mehr Zeit und Geld (oder Werte wie Haus, Auto…) als Antworten.

Oft macht es den Eindruck, als ob nur eines dieser beiden Dinge möglich ist: Entweder mehr Geld und weniger Zeit oder mehr Zeit und weniger Geld!

Höpker räumt mit diesem Irrglauben auf und sagt, dass die Menschen den Fehler machen, Glück und Geld auf dem gleichen Weg anzusteuern. Sie laufen gegen eine unsichtbare Wand aus Stress und Überforderung. Sackgasse!

Wer aber zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen will, muss ein anderes Ziel anpeilen: Mehr Erfolg durch Fokus und Konzentration. Auf dem Weg zu diesem Ziel entstehen als Nebenprodukte mehr Zeit und Geld, außerdem mehr Glück und weniger Stress.

Mehr Glück? Ja, der Zusammenhang lässt sich leicht erklären: Abgelenkt werden wir oft durch Angst, Sorge, Zweifel, Leid und Elend. Je fokussierter wir sind, desto weniger kommt das Negative an uns heran. Es prallt an einer Art Schutzschild ab und erscheint somit gar nicht in unserem Bewusstsein.


Amazon-Link

Konzentration steigern: Die vier Hauptquellen der Ablenkung

Höpker beschreibt Ablenkungen als einen Reiz oder einen Gedanken, der in dein Bewusstsein gelangt und dich dabei zurückhält, deinem Ziel näherzukommen.

Er ist der festen Überzeugung, dass Ablenkungen zu den größten Verhinderern von Erfolg zählen. Personen, die sich gut gegen Ablenkungen zu verteidigen wissen, werden in allen Bereichen erfolgreicher sein, als diejenigen, den den Ablenkungen schutzlos erlegen sind.

Nicht umsonst haben zum Beispiel Bill Gates und auch Warren Buffett als ihre größte Stärke und Erfolgsgeheimnis: Fokus genannt.

1. Ablenkung durch das soziale Umfeld:

Höpker meint das Arbeitsumfeld, dass es dort zu viele Ablenkungen gibt, wie zum Beispiel negative Gespräche über Kollegen, denen man sich nicht entziehen kann. Weiterhin meint er, dass die Angestellten aus ihrer Position heraus viel über den Chef wissen möchten, um sich entsprechend verhalten zu können.Von anwesenden Personen geht einfach eine stark ablenkende Kraft aus, die man immer einplanen muss.

2. Ablenkung durch eigene Gedanken:

Diese Gedanken teilt er in drei Kategorien.

Zur ersten gehören sofort Stress hervorufende Gedanken an zum Beispiel die angelassene Herdplatte im Haus oder doch nicht? Stress. An konzentriertes Arbeiten ist nicht zu denken.

Die zweite Kategorie besteht aus Gedanken, an wichtige, aber nicht dringende Aufgaben oder Probleme. In diesem Zusammenhang nennt er als Beispiel die Aussage eines Vorgesetzen und unsere Gedanken dazu: “was hat er genau damit gemeint?” oder Gedanken an noch zu tätigende Weihnachtseinkäufe.

Es geht oft um Baustellen in unserem Leben, soziale Beziehungen, unerreichte persönliche oder auch berufliche Ziele. Diese Gedanken dringen leider immer mal wieder ins Bewusstsein, somit ist eine hohe Konzentration während der Arbeit schwierig aufzubringen.

Die dritte Kategorie besteht aus zufälligen Gedanken, wie beispielsweise die Frage, warum der Bäcker um die Ecke heute keine Franzbrötchen hatte. Diese Gedanken haben den Vorteil, dass sie schnell wieder verschwinden.

3. Ablenkung durch digitale Medien:

Hier geht es natürlich um die Nutzung von Internet, Smartphone, soziale Medien. E- Mail Push Benarichtigungen sind der Tod jeder Konzentration. Diese Reize sind schlecht für Fokus und Konzentration, da sie in einen bewussten Denkprozess eingreifen und die Gedanken in eine nicht gewollte Richtung lenken. Bis der Gedanke wieder aufgegriffen werden kann, vergehen Minuten.

4. Ablenkung durch die Medien:

Wir werden durch die Medien ständig abgelenkt und aus unserer Konzentration und unserem Fokus gerissen. Der allergrößte Teil der Nachrichten ist für uns persönlich irrelevant. Sie bringen dich nicht weiter. Die Inhalte der Medien erzielen eine Wirkung. Defokussierung!

Wenn du dich besser konzentrieren und fokussieren möchtest, dann schränke deinen Nachrichtenkonsum ein.

Konzentration steigern: Ideen!

  • Finde ein dich begeisterndes Ziel. Du erhältst mehr Erfolg durch Fokus und Konzentration.
  • Eleminiere Ablenkungen wie z.B. die pop-up Funktion für e-Mails. Sie bringen dich aus dem Arbeitsfluss und es dauert, bis du wieder konzentriert arbeiten kannst.
  • Deine Konzentrationsfähigkeit ist unter anderem von deinen Schlafgewohnheiten deiner Ernährung, deinem sozialen Umfeld oder auch deiner körperlichen Betätigung abhängig. Kümmere dich um diese Punkte und finde selbst heraus, wo Schwachpunkte bei dir liegen können.
  • Erst wenn du diese Verhinderer der Konzentration eliminiert hast, kannst du schnell durchschlagende Erfolge erzielen und deinen Konzentrationsmuskel trainieren.
  • Stelle dir bewusst gezielte Fokusfragen! Diese Fragen bringen den Fokus wieder in die richtige Spur. Eine Frage aus dem Buch von Gary Keller The One Thing: ” Welche eine Aktion würde alles, was in Zukunft zu tun ist, einfacher machen?” Problematisch ist nur, dass wir die Fragen brauchen, wenn wir am wenigsten an sie denken. Deshalb ein weiterer Tipp: Mache es zur Gewohnheit, z.B. nach dem Mittagessen zu fragen: Was ist die eine Aufgabe heute Nachmittag, die mich meinem Ziel näher bringt?

Es gibt einige Abkürzungen auf dem Weg zu mehr Konzentration und stärkerem Fokus, aber eine Wunderpille gibt es nicht. Der Glaube an das Vorhandensein dieser Pillen ist ein großer Verhinderer auf dem Weg zum Erfolg, denn er hält dich in der Passivität und liefert dir Ausreden nicht aktiv zu werden.

Fazit:

Du erhältst in dem Buch einige wertvolle Tipps und Ideen, wie du deine Konzentrationsfähigkeit erhöhen und deinen Fokus schärfen kannst. Aber da wir alle unterschiedlich sind, musst du für dich herausfinden, was bei dir wirkt und hilft. Versuche aber nicht, viele Verhaltensweisen zur gleichen Zeit zu ändern. Nimm dir einen Tipp vor und setzte ihn um.

Du erreichst mehr Erfolg durch Fokus und Konzentration, nebenbei erhältst du mehr Zeit, Geld und Glück. Desweiteren empfindest du weniger Stress.

Du musst dich aber um dein Wissen in diesen Bereichen kümmern, dein eigenes Verhalten beleuchten und gegebenenfalls ändern. Ganz nach dem Motto von Kennedy:

“Betet nicht für ein einfacheres Leben. Betet dafür, stärkere Menschen zu sein.”


Amazon-Link

Written by StefTom